Kindertagesstätten und Grundschulen bleiben bis zum 21.02.2021 geschlossen

29.01.2021

die Notbetreuung bleibt bestehen.

Nachdem das Land gestern über das Auftreten einer Virusvariante in einer Freiburger Kindertageseinrichtung erfahren hat, wurde die Entscheidung zur Öffnung der Kindertageseinrichtungen und Grundschulen kurzfristig vertagt. Vor diesem Hintergrund erklärte Herr Ministerpräsident Kretschmann Donnerstag Abend, es sei im Moment nicht an Lockerungen zu denken. Die Überlegung Kitas und Grundschulen schrittweise öffnen zu wollen bestehe zwar, könne derzeit aber aufgrund der Ausbreitung der Virusmutationen nicht umgesetzt werden.

Die MPK hatte beschlossen, Kitas und Grundschulen bis 14.02.2021 geschlossen zu halten. Ab dem 15.02.2021 sind in BW bewegliche Ferientage (Faschingsferien). Deshalb sieht das Land vor, die Einrichtungen zunächst bis zum 21.02.2021 nicht wieder zu öffnen. Die Angebote der Notbetreuung sollen wie seither bestehen bleiben. Der Appell an die Familien wurde erneuert, die Notbetreuung nur dann wahrzunehmen, wenn dies wirklich notwendig ist. Über eine schrittweise Öffnung der Kitas und Grundschulen soll bei der kommenden MPK beraten werden.

Untersuchung des Corona-Ausbruchs in einer Kita – Änderung der Schnelltest-Strategie für Kitas und Grundschulen

Mit seiner Pressemitteilung vom 28. Januar 2021  äußert sich die Kultusministerin zum weiteren Vorgehen in Kitas und Grundschulen. Dabei geht es auch um ein angedachtes Konzept zu einer strukturell veränderten Schnelltest-Strategie, mit der die angestrebten Öffnungsschritte der Einrichtungen flankiert werden könnten.

Gemeinde Staig - Raiffeisenstraße 7 - 89195 Staig - nfstgd